Natur-Harmonie-Station (NHS)

– unterstützt die Lebens-Energie für Mensch, Tier und Umwelt –

von Wolfgang Kühl & Herbert Martin

Vorbemerkung von Claudio Romanazzi
Im Anschluss an den Artikel vom letzten Monat, stelle ich hier eine europäische Variante vor. Sie basiert nicht nur auf den Forschungen von Wilhelm Reich, sondern wird außerdem mit einem radionisch programmierten Chip auf ihre einzigartige Aufgabe ausgerichtet. Sie sehen, liebe Leserin, lieber Leser, man muss gar nicht in die Ferne schweifen, ‚denn das Gute liegt so nah‘.

Doch nun zum Artikel selbst:

Harmonie – das Gefühl der tiefen Verbundenheit zur Natur und allem Lebendigen wieder spüren

Lebens-Energie

Engel der Natur-Harmonie

Engel der Natur-Harmonie

Wilhelm Reich (1897 – 1957) entdeckte Ende der 1930er Jahre eine universell vorhandene Energieform, die er „Orgon“ nannte: die Lebens-Energie* – eine feinstoffliche Energie an der Schnittstelle zwischen lebender und lebloser Substanz**.

Das Lebens-Energie-Feld („Orgon-Feld“) ist ein globales feinstoffliches Feld, das die Basis für alle wichtigen Lebens-Prozesse auf unserer Erde (gr. GAIA) bildet: Pulsation, Strömung und Ladung.
Gemäß Wilhelm Reich enthält jeder lebende Organismus in jeder seiner Zellen Lebens-Energie, die sich mittels der Atmung orgonotisch aus der Atmosphäre speist.

Reich meinte, dass die zu seiner Zeit unverstandene Wolken- und Gewitterbildung von Konzentrations-Änderungen der atmosphärischen Lebens-Energie abhängig sei.
Vielseitig wie er war und inspiriert durch seine Entdeckung entwickelte Wilhelm Reich spezielle Apparate, die durch bestimmte Material-Anordnungen in der Lage waren, die Lebens-Energie einzufangen.

Wird die Lebens-Energie durch bestimmte physikalische Faktoren stimuliert (u.a. durch Radio-aktivität und Elektro-Smog), so kann sie einen abbauenden Zustand annehmen. Dann lassen destruktive Informationen Struktur und Ordnung zerfallen. Diese zersetzende Form der „Orgon-Energie“ mit lebensfeindlichen Wirkungen nannte Reich DOR (Deadly ORgone – tödliches Orgon).

* Bereits in früheren Zeiten haben Menschen in ihren Kulturkreisen die Lebens-Energie erkannt und gemäß ihren Vorstellungen als Lebens-Kraft, Vital-Energie, Od, Prana, Chi usw. bezeichnet.
** Unsere Schulwissenschaftler können diese feinstoffliche Energie nicht messen und behaupten daher, diese Energie könne es nicht geben. Diese Haltung ist unwissenschaftlich und erinnert an die Zeiten, bevor Luigi Galvani und Alessandro Volta zuvor nicht-messbare Phänomene entdeckten. Erst nach ihrem Tod wurden sie für ihre Entdeckungen hoch geehrt und ausgezeichnet.

Heutige Situation

Die fortschreitende Industrialisierung in allen Lebensbereichen verspricht uns mehr Wachstum, mehr Geld und mehr Spaß. Neue Technologien sollen alles verbessern. Doch sind wir gesund?
Im Gegenteil – das natürliche Gleichgewicht und die Norm der Schöpfung sind erheblich gestört. Wir erkennen immer deutlicher die zunehmenden Gefahren und Belastungen aus

  • Elektro-Smog (Mobilfunk, W-LAN, DECT, Hochspannungs-Leitungen, „HAARP“, etc.),
  • >Umweltgiften („Pflanzenschutzmittel“, Luftverschmutzung, künstlich ausgebrachte Nano-Partikel, etc.),
  • mangelhafter Ernährung (die „Früchte“ von an Mineralien armen Ackerböden, „Fast Food“, „Konservierungs-Stoffe“, bestrahlte „Lebensmittel“, etc.) und
  • emotionalem Stress (Aggressionen, Depressionen, „Burn-out“, etc.).

Das Lebens-Energie-Feld in unseren hochindustrialisierten Lebensbereichen ist bereits massiv beeinträchtigt. Es ist nun allerhöchste Zeit – wir müssen sofort grundlegende Abhilfe schaffen.

Aufbau, Funktion und Wirkung der Natur-Harmonie-Station (NHS)

Natur-Harmonie-Station

Natur-Harmonie-Station

Die Natur-Harmonie-Station (NHS) nutzt die von Wilhelm Reich entdeckte Technologie für die Orgon-Akkumulation.
Sie besteht aus

  • einem 1,5 m langen 2“-Stahlrohr (verzinkt) mit Erdungs-Leitung und Erdungs-Spieß,
  • einer partiellen Umwicklung des Stahlrohres (Stahlwolle und Wollfilz in 7 Lagen) mit Wetterschutz,
  • einem Wasser-Reservoir (bauseitiger Kübel, Teich o.ä.),
  • diversen Bio-Informations-Trägern (NHS-Chip, Engel-Bild, informierte Mineralien, u.a.),
  • vier Verspanndrähten für die Aufstellung und
  • viel Liebe beim Aufbau und im Betrieb der NHS kleine Übung für die „moralische Technologie“ (Rudolf Steiner)

Radiästhetische Messungen zeigen uns, dass durch jede installierte NHS ein Harmonisierungs-Feld entsteht. Der konstruktive Aufbau der NHS

  • zieht die Lebens-Energie („Orgon“) in einem 7-stufigen Prozess aus der Umgebung,
  • konzentriert die Lebens-Energie im Stahlrohr und
  • fördert die harmonisierte Lebens-Energie als torusförmiges Energie-Feld zurück an die Umgebung (vergleichbar mit einem Mammut-Baum im Mini-Format).

Das Stahlrohr wirkt als Antenne für grob- und feinstoffliche Energien. Der NHS-Chip sorgt für die natur-richtige Funktion und das Zusammenspiel aller Komponenten – insbesondere im vernetzten Zusammenwirken aller baugleichen NHS. Der Mensch und seine Umwelt kommen wieder in Einklang, ähnlich ein „gestimmtes“ Orchester.

Die Transformations-Kraft des Wassers mit seiner Erdung unterstützt die wirksame und sichere Funktion der NHS. Eine Ansammlung von DOR wird jederzeit transformiert und sicher abgebaut. Die Anwendung und der Betrieb einer NHS erfolgen weitestgehend wartungsfrei. Der Anwender überprüft ab und zu lediglich den Wasserstand und die Erdung des Wasser-Reservoires sowie
die Standsicherheit (Verspannung der Aufstellung).

Empfehlung: alle 1 – 2 Wochen für 5 – 10 Minuten Wasser aus dem Gartenschlauch durch das Stahlrohr laufen lassen. Das optimiert die Funktion der NHS und sorgt durch eine Befeuchtung des umgebenden Bodens für eine gute Erdung des Erdungs-Spieß.

Die NHS entfaltet ihre unterstützende Wirkung in den folgenden Schwerpunkten:

  • Harmonie in der Schöpfung stärken
  • Wachstum und die Gesundheit von allem Leben (Mensch, Tier, Pflanze) fördern
  • Immunsystem stärken und die Selbstheilungskräfte aktivieren
  • Wasser und Lebensmittel energetisieren
  • das Bewusstsein fördern
  • Wirkung von negativen Umwelt-Einflüssen (z.B. Elektro-Smog, geopathische Störungen etc.) bio-energetisch harmonisieren und
  • entsprechende Phänomene wahrnehmen.

Die Aufstellung der NHS muss prinzipiell unter freiem Himmel erfolgen, z.B. im Garten oder auf einem Balkon/einer Terrasse ohne Überdachung. Ein Standort unmittelbar neben Trafo-Stationen oder unterhalb von Hochspannungs-Leitungen ist eher ungeeignet.

Unsere Mission
Durch das Aufstellen von möglichst vielen NHS erreichen wir, dass unser Lebens-Umfeld (unsere Heimat) wieder natur-richtig schwingt. Alle baugleichen NHS sind miteinander vernetzt. Dadurch verstärken sich synergistisch die Wirkung und der Nutzen jeder NHS zum Wohle für alle Menschen, Tiere, Pflanzen und unserer Mutter GAIA (gr. Erde).

Ein gesundes Lebens-Energie-Feld hat wichtige harmonisierende Einflüsse auf

  • das Wiederherstellen des natur-richtigen lokalen Wettergeschehens (Wolken und Regen im natürlichen Wechsel),
  • die Verbesserung der Bodenbeschaffenheit,
  • die Stärkung das Pflanzenwachstums im unmittelbaren Umfeld,
  • die Förderung der Gesundheit von Mensch und Tier,
  • Harmonisierung der Wirkung von Elektro-Smog,
  • die Reduktion oder Beseitugung negativer mentaler und emotionaler Energien,
  • die Reduktion oder Beseitigung der Wirkung medialer Fremdsteuerung durch Rückverbindung zur Schöpfung und
  • der Begünstigung des sozialen Miteinanders von Menschen und anderen Lebewesen im Feldbereich – es wird harmonischer und friedlicher!

GAIA (die Erde) ist nicht ein gigantisches bio-chemisches Biotop. So mögen es vielleicht die Schulwissenschaften sehen, aber viele von uns wissen: GAIA lebt. GAIA ist bewusst. Sie spricht zu uns. Ständig. Wir hören aber nur selten hin. In Momenten der Stille kann es einfacher sein.

Dieser Planet leidet. Und mit ihm ALLE Wesen, die GAIA beherbergt. Tiere, Pflanzen, Menschen und die dem normalen Auge nicht sichtbaren Reiche der Natur- und Elementarwesen.
Wenn Orgon-Energie, Chi, Prana, wieder in Fluss kommen, werden Blockaden aufgelöst, so dass die Regelkreise in der Natur wieder funktionieren – auch in uns.

„Was unsere Zeit am dringendsten braucht, ist, dass wir Menschen in uns hineinlauschen und dort die Erde weinen hören“

ThichNhatHanh, Zen-Meister

Eine Herzens-Angelegenheit von uns
Unsere bisherigen Erfahrungen zeigen: technisches Design, optimale Material-Qualität sowie die zu Grunde gelegten Bio-Energien und Bio-Informationen sind wichtige Voraussetzungen für die optimale Funktion der NHS.

ABER die Bereitschaft der „Bauleute“ – sich zu öffnen für eine partnerschaftliche, liebevolle Kommunikation und Kooperation mit der feinstofflichen Welt der Elementar- und Naturwesen und der Engel, dort übend hineinzuwachsen und gemeinsam im Schöpfungs-Zusammenhang zu stehen – das verstärkt die Wirkung jeder NHS weit über die technischen Gegebenheiten hinaus.

Die vielfältigen Erfahrungen der Teilnehmer an den Bautagen und Workshops zeigen: dieser Weg öffnet sich für uns Menschen jetzt. Inmitten von Gleichgesinnten können wir diesen Weg mit Freude und Energie entdecken – durch Hören, Verstehen und Tun.

Sie sind eingeladen! Kommen Sie mit?

Kontakt mit dem Autor, Bausätze und weiterführende Informationen: Wolfgang Kühl – Fachmann für Bio-Informatik, NHS-Bauleiter (http://naturharmoniestation.com).

Leave a Comment:

(7) comments

Andrea Förster 09/01/2016

Vielen lieben Dank und herzliche Grüße,

Andrea Förster

Reply
Jan Kortman 09/15/2016

Hallo Claudio
Ich habe viel Respect für deine Kentnisse,welche folgern aus deine Artikel.
Speziell diesen Artikel spricht mich an,weil ich experimentiert habe mit ähnliche Apparatur,aber mit etwas kleinere Skala, nähmlich einen CloudBuster.
In den Beschreibungen hat er ziellich ähnliche Eigenschaften wie der NHS.
Seit viele Jahre pendele ich Bovis Werte ua vom Haus und Grundstück um einen möglichen Einfluss auf unsere Lebensqualität zu bestimmen.
Darum habe ich einen CB (nach Instructionen von Don Croft) auf meine Terrasse intalliiert.
Bovis Messungen vorher rund 8000 BE,aber auch mehrere schlechte Stellen bis auf 1000 BE.
Nachher : eine vertical Säule im Form einer doppelte Kugelflasche mit max Dia ca 4m auf mittlere CB Höhe und abschlankend in Dia in beide Richtungen,nach oben zB 40 cm auf 2 km Höhe mit in der Säule einen Wert von ca 40000 BE.Ausserhalb Überall (auch im Haus und auch auf grössere Höhe) ca 30000 BE.
Übergang von 40000 auf 30000 ziemlich abrupt.
Ich habe gesucht ob irgendjemand ähnliche Messungen gemacht hat, aber nichts gefunden. Kennst du vielleicht Leute, welche ähnliche Bovis Messungen mit NHS, CB oder andere Apparatur ausgeführt haben? Dass wurde mich sehr interessieren.
Entschuldige meine Sprachfehler. Deutsch ist nicht meine Muttersprache.
Grüsse
Jan Kortman

Reply

    Also lieber Leser, liebe Leserin,
    wer hier ebenfalls gemessen hat, bitte mitteilen und an der Diskussion teilenhmen.

    Vielen Dank!
    Claudio Romanazzi

    Reply
Marion Möller 05/25/2017

Lieber Herr Romanazzi,

mich beschäftigt eine Frage zur NHS. Wo bleiben die Nanopartikel aus Aluminium & Co, wenn z.B. Chemtrails aufgelöst werden?

Herzliche Grüße
Marion

Reply

    Naja, die werden auf den Boden fallen/abregnen. Nicht umsonst werden gerade diese bei Messungen nachgewiesen (erhöhter Bestand) – so hört man jedenfalls.

    Viele Grüße
    claudio Romanazzi

    Reply

Lieber H. Kühl,
mein Mann und ich stecken mitten im Bau der NHS,das erstemal das wir ohne streit zusammen arbeiten und das nach 35 Jahren Beziehung ,aus dem Grund schon die halbe Miete . Morgen geht es weiter .
Meine Frage an sie ,wir sind eine Klicke in Schleswig- Holstein .Grömitz -Dahme
doch leider haben nicht alle einen Garten ,was müssen wir beachten wenn die NHS auf dem Balkon gestellt wird .
Danke und herzliche Grüße aus Grömitz
Angelika Hinsch

Reply
Add Your Reply

Leave a Comment:

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Dann lassen Sie sich doch informieren, wenn es neue gibt!

x