Der stille Schrei

By Claudio Romanazzi

Jan 23

Vom Energietransmitter zum ‚Kanal der Klarheit‘

Der stille Schrei
Eine Fallgeschichte – Dickdarmgeschwüre mit Parasiten-Infektion
von Nick Franks MRadA (Auszug aus ‚Die Radionik Information‘ Nr. 21)

Krankheiten im Ätherkörper können nicht durch Medikamente
oder Homöopathie geheilt werden, nur durch Gebet.

Dr. H. Tomlinson,
The Divination of Disease (1958, 2. Auflage, Health Science Press)

Nick Franks

Nick Franks

Diese Fallgeschichte weist eine Reihe interessanter Punkte auf. Erstens haben wir hier eine Sammlung unmittelbarer Reaktionen und Kommentare der Patientin; was hier zu lesen ist, wurde direkt aus eMails von mir mit nur einen Minimum an Auslassungen editiert. Tatsächlich hat eine davon mich zu der Überschrift dieses Artikels inspiriert. Ich lasse nur meine eigenen Antworten aus und beschränke meine Kommentare auf  Beschreibungen der Behandlungen und der dazu gehörigen technischen Seite.

Zweitens haben wir hier ein Beispiel für einen ziemlich schweren Fall, der geheilt wurde, obwohl er schließlich zur Operation hätte führen können, und das – meines Wissens nach – vollständig durch radionische Projektionsbehandlung. Es wurden keinerlei schulmedizinische Mittel verabreicht und ich gab keinerlei einzunehmende ab. Die Diagnose wurde durch die Schulmedizin gestellt und es wurde erwartet, das die Patientin sich durch Standardmethoden heilen ließ.

Drittens ist der Fall ein gutes Beispiel dafür, was in der Homöopathie eine vielschichtige oder multi-miasmatische Erkrankung genannt wird. Bei diesen Fällen verdeckt die äußerste Schicht die tieferen und so weiter. Das Ziel der Behandlung ist es, die Schichten vorsichtig zu entfernen, bis die tiefste erreichbare Störung – meistens auf einer
Ebene der Psyche zu finden und oft aus der Kindheit stammend – erreicht und dann behandelt wird. Dieses Ausgleichen und Überwinden des innersten Konflikts oder Traumas ist das Beste, was der Radioniker tun kann, um Heilung zu erzielen, denn an diesem Punkt muss er Patient die Kontrolle über das eigene Leben und sein Ziel übernehmen (und dabei viele Betrachtungen sowohl über das Karma und all das anstellen, was die Basis der Inkarnation ausmacht).

Klarerweise ist die Idee der Heilung radikal anders als die der orthodoxen Medizin, bei der ‚Heilung‘ im Allgemeinen bedeutet, die klinisch feststellbare Erkrankung zu entfernen. Die verursachenden Tatsachen verbleiben unberührt und während es sicherlich Beispiele für die mehr oder weniger befriedigenden Ergebnisse dieser Art der Heilung gibt die Behandlung akuter Infektionen und Seuchen wie Influenza oder Masern sind gute Beispiele – ist das jedoch bei komplexen Fällen nicht so.

Jedes Hauptereignis in der Fallgeschichte ist datiert. Beispielsweise sehen meine Behandlungen so aus:

Dickdarm 98+, Parasiten 100
Carcinosin C 200 + Kommando: normalisiere Zellfunktion C200 + Kommando: Parasiten& Protozoen (P&P) + Dickdarm MM 10.

Meine Analyse wird fast immer mit dem MGA Analysegerät durchgeführt, ein von Malcolm Rae entwickeltes Instrument. Die kursiv geschriebenen Wörter zeigen einmal die Lokalisation an (hier Dickdarm) und zweitens den am meisten störenden Faktor dazu (hier Parasiten). Die Zahlen – wie in Parasiten 100 – zeigen die Intensität des
Faktors am schlechtesten Punkt. Der durchschnittliche Parasitenbefall im Dickdarm könnte vielleicht nur 10% betragen, wie sind jedoch bei dieser Methode mit der maximalen Intensität des Symptoms befasst.

Darauf folgt eine Liste der Behandlungen und der verwandten Potenz (Stärke).

Die Behandlungen wurden meistens mit dem MGA Simulator gegeben, der es erlaubt, vier Mittel gleichzeitig zu senden. Wenn mir die entsprechende Ratio-Karte nicht zur Verfügung stand,schrieb ich einfach den Namen des erforderlichen Mittels auf eine leere Karte und benutzte diese stattdessen. Der zur Verfügung stehende Platz erlaubt nur kürzeste Kommentare über einige der verwendeten Mittel.

Ich setzte auch den Energie-Transmitter für einige der späteren Behandlungen ein, ein Instrument, das von Chris Dennison entworfen wurde. Bevor ich zum eigentlichen Fall komme muss ich ganz klar aussagen, dass die ‚Heilung‘ – vom ganzheitlichen Standpunkt aus – noch nicht erreicht wurde. Es ist eine ständige Entwicklung – so wie das Leben selbst. Es ist jedoch meine Meinung, dass inzwischen bei dieser Fallgeschichte so viel geschafft ist, dass sie etwas von Wert für unsere Geschichte darstellt.

Ich kannte Pia Hobheard (ein Anagramm ihres Namens, das Pia selbst zur Verfügung stellte), eine Frau von 36 Jahren, seit ungefähr sieben Jahren. Sie emigrierte von England nach Australien vor etwa fünf Jahren und bereiste Südostasien ausgiebig. Anfang Juni 2000 rief sie mich aus Australien an und klagte über schwere Bauchprobleme. Sie wurde (durch eine Kolonskopie) diagnostiziert und an fand zwischen 12 und 15 Geschwüre im Dickdarm, jedes ungefähr zwei Zentimeter im Durchmesser. Diese wurden vielleicht durch eine begleitende Infektion von Amöbenruhr hervorgerufen, die mit Flagyl behandelt wurde. Weil Flagyl keine Fortschritte brachte, entschied sie sich, es nicht weiter zu nehmen, als ich die Behandlung aufnahm. In ihrer Krankengeschichte fanden sich auch asthmatische Beschwerden und Ekzeme, die zur damaligen Zeit mit großen Dosen Kortison und Antibiotika usw., usw. behandelt wurden.
 
14.6.2000
Colon 98+, Parasiten 100
Carcinosin C 200 + Kommando: normalisiere Zellfunktion C 200 + Kommando: Parasiten & Protozoen (P&P) MM 10 + Dickdarm MM 10

Kommentar:
Die Wortwahl für die Kommandos war folgende:
NORMALISIERE ZELLFUNKTIONEN – normalisiere harmonisiere und energetisiere alle internen und externen Zellfunktionen und Interaktionen der physischen und ätherischen Ebenen. Restauriere essenzielles Zellgedächtnis. Heilung.

PARASITEN & PROTOZOEN – verhindere, deaktiviere und neutralisiere alle Parasiten und Protozoen inclusive ihrer Eier, Larven und Toxine und reinige, eliminiere und scheide sie aus dem behandelten lebenden Organismus aus.

15.6.2000
Colon 80, Parasiten 80
Lolium Temulentum M1 + normalisiere Zellen M 1 + P&P M 1 + Dickdarm MM 10
 
16.6.2000
Colon 50, Parasiten 60
Belladonna M 1 Orange MM + Violet MM + Dickdarm MM 10
 
17.6.2000
Oh je, bin ich hier in Schwierigkeiten? Stoppte die Einnahme der Tabletten am Donnerstag Nachmittag. Der Magen begann am Abend zu rumpeln und gurgelnde Geräusche zu machen, aber keine Schmerzen oder Unwohlsein.

Freitag, Krämpfe begannen, Schmerzen im oberen Rücken, viele Blähungen und Verdauungsbeschwerden. Scharfer Schmerz im Quer- und absteigenden Dickdarm (was etwas seltsam ist, denn die Geschwüre wurden im aufsteigenden und Querdarm festgestellt).

Die monatliche Regelblutung begann um 14.00 Uhr und ich war mir nicht sicher welcher Schmerz welcher war, weil ich oftmals eine schmerzhafte Periode habe. Ich
fühlte mich schlapp und erschöpft um 20.00.

Samstag, massenweise Krämpfe, Gurgeln, scharfe Schmerzen. Fühle mich sehr hungrig, habe aber zu große Schmerzen, um zu essen und der Appetit verschwindet. Leichter Kopf, dumpfes fast depressives Gefühl in der gesamten Bauchregion, manchmal unterbrochen von scharfen Schmerzen. Könnte fast weinen vor Schmerzen, aber ich tue es nicht. Das
fühlt sich fremd an, denn das letzt Mal, dass ich vor Schmerzen geweint habe, war als Kind. Fühle mich sehr zerbrechlich.

Starke Periode heute, verlor eine Menge Blut und einige Klumpen dabei. Hatte eine so starke Periode seit über einem Jahr nicht mehr. Zweimal Stuhlgang gehabt heute. Schwellung und Blähung des Bauchs nach dem Essen. Verdauungsbeschwerden und etwas saures Aufstoßen. Fühlte sich ½ Stunde an, als müsste ich mich übergeben, dann war es
vorbei.

Fühle mich erschöpft, denke, dass mein Blut zur Zeit schwach ist. Fühle mich. Als wenn ich einen Marathon gelaufen und zehn Rungen gegen Tyson gegangen wäre, meine Glieder sind bleischwer und wund. Habe einen leichten Schmerz in der linken Brustseite, wie ein Herzbrennen und ich bräuchte mein Inhaliermedikamente wieder (Bricanyl und
Pulmicort).

Ich kann wahrscheinlich damit für zwei bis drei Tage leben, nicht länger. Wenn das anhält oder schlimmer wird, weiß ich nicht, was ich tue. Lassen Sie mich wissen, was Sie denken. Zur Zeit nehme ich ein Tonikum zur Blutbildung und zur Eisenversorgung vom Reformhaus ein.
 
17.6.2000
Colon 30, Entzündung 30
Graphites M 10 + Amethyst CM + Grün MM + Dickdarm MM 10
 
18.6.2000
Das Lymphsystem lag ursprünglich ursprünglich bei 50, also sehen wir hier eine Entgiftungsreaktion, die für kurze Zeit extrem unangenehm sein kann.

Lymphsystem 95, Toxine 90
Orange M 50 + Amethyst CM + Crab Apple MM
 
20.6.2000
Solar Plexus Chakra 50, Verstopfung 90
Farnkraut CM + Leopardsbane MM + Feuerdorn MM + Solar Plexus MM 10
 
21.6.2000
Montag, aß sehr wenig,keine Krämpfe, kein Schwindel. Fühlte mich lethargisch, was ich in Anbetracht der Situation als normal ansehe. Die Panik in meinem Magen ist verschwunden.

Dienstag, fühle mich ok. Glieder fühlen sich richtig wund und steif an, so als wenn eine Grippe im Anmarsch wäre. Aber alle anderen Symptome scheinen verschwunden. Habe Obst und Toast gegessen. Nach 30 Minuten Krämpfe, aber nicht für lange. Stuhlgang, sehr quälend. Sehr harte Stühle mit Schleim darauf. Nahm den Tag leicht, habe mich mit nichts überarbeitet.

Mittwoch, wachte mit Hunger auf einen Apfel oder eine Mandarine auf. Getreide etwas später, mittlere Krämpfe,nach dem Stuhlgang fühlte ich mich viel besser. Der Stuhl scheint normal, keine Schmerzen während der Ausscheidung. Es ist 18.15 und die Krämpfe sind noch da, aber nicht vorherrschend.

Es ist nun fast eine Woche her,seit ich Flagyl abgesetzt habe. In diesem Zeitraum hatte ich eine wirklich schwere Periode (ungewöhnlich für mich), viel emotionaler Stoff, etwas Weinen und nicht Wissen warum. Bis mittags geschlafen, fühlte mich physisch, emotional und mental herausgefordert. Es ist, als ob sich mein ganzes Wesen reinigt.

Habe, seit Sie darum gebeten haben, keine Inhalierer mehr genommen, ich bin gelegentlich kurzatmig (aber nichts schlimmes), ich manage den Zustand dann mit
Beruhigung und richtigem Atmen.

Wenn ich meinen Bauch massiere schmerzt das nicht am aufsteigenden Dickdarm, der Quer- und der absteigende Dickdarm jedoch sind empfindlich auf Berührung.
 
21.6.2000
Colin 60, Parasites 60
P&P MM + Morgan (Bauchnosode) M 50 + 7-Edelsteinmittel MM + Dickdarm MM 10
 
23.6.2000
Colon 30, Infektion 30
Rajania Subsumarata M 1 + P&P MM + Scharlach M 50 + Dickdarm MM
 
24.6.2000
Colon 15, Infektion 15
P&P MM + Farcalis (Bauchnosode) M 10 + Crab Apple MM 10 + Dickdarm MM 10
 
26.6.2000
Dickdarm 70, Entzündung 60
Calendula M 1 + Crab Apple M 1 + Amethyst M 1 + Dickdarm M 10
 
28.6.2000
Ich habe einige Krämpfe und Verdauungsbeschwerden. Die letzten beiden Tage war ich verstopft, was wirklich verrückt ist, weil ich das jetzt über ein Jahr nicht hatte.

Begann regelmäßig zweimal am Tag zu essen. Ich überaß mich jedoch am Sonntagabend und musste dafür später büßen. Fand es schwierig zu atmen und ging zu Bett, wobei ich mir dem Bauch halten musste. Eine starke Lektion, Dinge moderat anzugehen, denke ich.

Ich schlafe immer noch biss Mittags, das mache ich jetzt schon seit einer Woche. Mein Arzt sagt, das hätte teilweise mit dem emotionalen Stoff zu tun,den ich jetzt durcharbeite. Nicht zu erwähnen, dass mein physischer Körper zur Zeit ziemlich zerschlagen ist.
 
28.6.2000
Colon 30, Entzündung 40
Mercurius Corrosivus C 30 + Normalisiere Zellen C 200 + Crabapple C 200 + Dickdarm M 1
 
5.7.2000
Ich ging heute morgen zu einer Chiropraktikerin, der ein bisschen esoterisch denkt. Ich erzählte ihr ein wenig von meiner Situation mit den hohen Dosen Antibiotika usw. Sie kannte sich mit Radionik etwas aus und machte mit mir einige kinesiologische Tests. Sie ließ mich den rechten Daumen gegen den kleinen Finger drücken und bat mich dann, meine Hände auf verschiedene Stellen meines Bauchs zulegen. Sie war niemals dazu in der Lage, meine beiden Finger auseinander zu ziehen. Sie sagte, dass ein gutes Zeichen für die Heilung wäre …. ich bin nun seit drei Tagen verstopft, aber heute nach einer Neuausrichtung, konnte ich Stuhl absetzen. Das war etwas schmerzhaft und hinterher fühlte ich mich sehr erschöpft. Ich legte mich hin und wollte etwas lesen und wachte vier Stunden später wieder auf. Schlief wirklich sehr tief. Bin mir nicht sicher,
ob das eine Kombination mit der Chiro und dem emotionalen Stoff, den ich mit meinem Therapeuten durchgehe oder was ….. zu tun hat.
 
5.7.2000
Gastro-Intestinaltrakt 30, Entzündung 50
Mercurius Corrosivus C 100 + normalisiere Zellen M 1 + Crab Apple M 50 + Gastro-Intestinaltrakt M 50
 
6.7.2000
Meine Ärztin rief mich heute zurück wegen der Bluttests. Immer noch nicht normal, aber schön ansteigend. Ich bin jetzt nur noch ein bisschen anämisch. Sie denkt, das kommt von all den Eisenpräparaten, die sie mir empfohlen hat. Sie sagte, ich könne wieder reisen, aber nicht bis zur Erschöpfung verausgaben. Sollte eines der Symptome
wiederkommen, sollte ich sofort einen Arzt aufsuchen.

Hämoglobin ist nun auf 89 und sollte 90-95 sein. Es war einmal runter auf 59. Eisen liegt 6 Punkte unter dem, was auchimmer normal ist.
Ferritin klettert langsam.
Bekomme immer noch leichte Krämpfe.

(Bald danach unternahm sie eine in-8-Wochen-um-die-Welt-Reise und besuchte auf diese Weise auch England.)
30.7.2000
Sie entwickelte eine Infektion der Atemwege, vielleicht im Flugzeug ein-gefangen.
Atmungssystem 70, Verstopfung 80
Ferrum Phosphoricum M 10 + Lilac MM10 + Sea Campion MM 10 + Atmungssystem MM 10
 
3.8.2000
Basis Chakra 90, Verstopfung 80
Ängste MM 10 + Verzweiflung MM 10 (beides sind Bailey Flower Essenzen) + Rhododendron F.E. + Basis Chakra MM 10
 
4.8.2000
Basis Chakra 50, Verstopfung 10
Tranquility CM (Bailey combi) + Blau MM 10 + Pink MM + Basis Chakra MM 10
 
8.8.2000
Ätherkörper 80, Miasma 80

Actaea Racemosa M 10 + Tansley 3 (Miasmen) MM + Kommando: eliminiere Psora & Sykosis + Gelb MM 10
 
Kommentar:
Das Tansley Miasmen Kommando deckt nur Krebs, Tuberkulose und Syphilis ab, die nach Alice Bailey in Esoterisches Heilen die prinzipiellen aktiven Elemente im Ätherkörper unseres Planeten sind. Diejenigen unter Ihnen jedoch,die mit Hahnemanns Arbeit vertraut sind,werden wissen, dass er Psora, Sykosis (Gonorrhöe) und Syphilis die dem Menschen zugeordneten Schwächen – oder Miasmen – sind, welche die Dynamik (oder Vitalkraft) zerstören und chronische Krankheitszustände fördern. Ich verwende deswegen die von Tansley ausgewählten Worte:

„Neutralisiere alle psorischen und sykotischen Schwächen (Miasmen) im physischen, ätherischen, astralen und mentalen Körper und entferne sie aus dem lebendigenSystem.“
 
15.8.2000
Gastro-Intestinal 20, Infektion 20
P&P C 200 + Gärtner (Bauchnosode) C 200 + Bog Asphodel C 200 + Gastro-Instestinal M 1
 
4.9.2000
Sakral Chakra 80, Überstimulation 80
Butterbur MM 10 + Pink MM 10 + Childhood (Bailey combi) MM 10 + Sakral Chakra MM 10
 
5.9.2000
Sakral Chakra 30
Überstimulation 30, Kampfer MM + Zucchhini Gurke MM 10

Koordinationsstörung 30 Arizona Fir MM 10 + Bluebell MM 10 + Bog Asphodel MM 10 + Feuerdorn MM 10
 
8.9.2000
Heute habe ich einen Termin zur Kolonskopie für den 4. Oktober bekommen und ich muss an diesem Tag auch eine Stuhlprobe mitbringen. Sie werden feststellen wollen, ob die chronische Geschwürsbildung weg oder vermindert ist.
 
13.9.2000
Gastro-Instestinal 20, Entzündung 20
Merc.-Corr. M 1 + Blue Pimpernele CM + Kommando: Restauriere essentielle Zellerinnerung + Gastro-Intestinal MM
 
21.9.2000
Gastro-Intestinal 50, Toxine 50
kalium Supphuricum C 200 + Kommando: eliminiere Toxine CM + Golden Yarrow MM + California Poppy Mm 10
 
Kommentar:
Die Wortwahl für das Kommando ELIMINIERE TOXINE & GIFTE lautet:

„Eliminiere jede Blutvergiftung, Toxine und Gifte aus Zellen, Geweben, Organen und Körpersystemen auf physischer und ätherischer Ebene. Verjünge, normalisiere und optimiere alle Zellen, Gewebe, Organe und Körpersysteme auf physischer und ätherischer Ebene. Heilung.“
 
22.9.2000
Gastro-Intestinal 70, Entzündung 70
Phosphorus M 1 + Vergissmeinnicht MM 10 + Bog Asphodel MM + Gastro-Intestinal MM 10
 
27.9.2000
Colon 10
Entzündung 20, Phosphorus M 1 (Wiederholung)
Infektion 60, Golden Yarrow CM + Aloe Vera MM
 
5.10.2000
Alle Geschwüre sind verschwunden. Sie kamen nur bis zum aufsteigenen und Querdarm, warum weiß ich nicht. Sir prüften auch den absteigenden Dickdarm und den Querdarm (wie auch immer) und alles war vollständig normal.

Ich habe auf jeden Fall einen Folgetermin in einem Monat (das verlangt das öffentliche Gesundheitsystem hier), ich mache aber auch einen Termin mit meinem Hausarzt, der mir die ‚Informationen über meinen Stuhl, mein Blut und die Biopsie geben wird. Darauf muss ich noch eine Woche waten. Die Kolonskopie hat jedenfalls keinerlei Zeichen für
Geschwüre mehr ergeben. Ich werde Siewissen lassen, was der Arzt sagt, aber bitte halten Sie die Magie aufrecht. Ich bin mir sicher, dass ich auf den mentalen, emotionalen und spirituellen Ebenen noch einen langen Weg vor mir habe.

In den letzten 12 Monaten bin ich auch extrem ehrlich mit mir selbst gewesen, habe eine Menge Schmerzen ausgehalten, Kummer, Ärger, habe viel vergeben und das ist es, wenn ich ehrlich bin, was mich dazu in die Lage versetzt schneller zu heilen.
 
8.10.2000
Hilfe! Seit ich eine mehr oder weniger beschwerdefreie Zeit mit dem Dickdarm hatte, begann ich Ekzeme auf der Haut am Hals zu entwickeln. Es ist wirklich schlimm heute morgen. Es verläuft von unter dem Kinn herunter bis zum Schlüsselbein. Es verläuft so von rechts nach links, dass es keinen Flecken normaler Haut am Hals gibt.

Ich hörte auf, Hydrocortison zunehmen, weil es die Entwicklung kleiner Warzen auf der Hautoberfläche verursachte … Heute morgen fühle ich mich so, als könnte ich meinen Hals oder meinen Kopf abreißen, oder meine Ohren? Ich bin nicht sicher, wo es ist. Sehr irritierte Haut, was auch die Ohren betrifft und ich fühle eine Halsentzündung kommen. Ich friere auch viel und finde es schwierig, mich zu konzentrieren, weil mich alles verrückt macht. Mein Körperthermostat ist verstellt, einen Moment lang bin ich erhitzt, im nächsten fast erfroren. Kann es mir nicht gemütlich machen,finde es schwierig zu entspannen. Mein Appetit ist nicht gut, begann etwas zu essen, von
dem ich phantasierte, dass es mir schmeckt, und konnte es dann nicht runterkriegen. Kann mir offensichtlich nicht vorstellen,was es ist, das ich essen will und was mich zufrieden stellt. Kann eine Art Schmetterlingsgefühl im Magen feststellen, wie bei einer kleineren Panikattacke. Das hat alles mit der Irritation am Hals zutun? Bitte bringen Sie etwas Licht in das Dunkel.

 
Kommentar:
Was wir hier sehen, ist die Rückkehr alter Symptome. Als wir eine Reihe von Faktoren beseitigt hatten – emotionale und körperliche -, die mit den Zuständen im Dickdarm zu tun hatten, erreichen und decken wir nun tiefer gelegenen Probleme auf und bringen sie und die Front. Dies sind die Probleme, die die Patientin lösen wollen muss, damit sie hoffen kann, höhere Ebenen allgemeiner Gesundheit und von Wohlfühlen erreichen zu können. Dies beinhaltet einen Prozess von Selbstakzeptanz, der mittels Aussöhnung mit Faktoren erreicht wird, die für das Ego (oder das Selbstverständnis) vorher nicht akzeptabel waren, und die den grundlegenden inneren Konflikt (Spannungsfeld) erzeugt
und damit die Saat der Krankheit gelegt hatten. Wenn wir das auf der Persönlichkeitsebene tun, hoffen wie, der Patientin zu ermöglichen, sich enger an ihren inneren Sinn (Seelensinn?) anzupassen, wie er vom Konzept des Kausalkörpers und seinen Energien repräsentiert wird.

Vom technischen Standpunkt aus gesehen, soll hier angemerkt werden, dass dieser Fall mehr oder weniger Herings Gesetz der Heilung folgt (Symptome kehren in der erworbenen Reihenfolge von den am meisten zu den am wenigsten bedrohlichen Stellen und von innen nach außen zurück), was für homöopathisches Denken von großer Bedeutung ist.

Ich erklärte Pia, dass (so wie es aussah) die Kriese von der Rückkehr der alten Symptome herrührt, die nicht länger durch die Dickdarmsymptomatik maskiert werden. Hatte sie diese Symptome schon vorher gehabt?
 
9.10.2000
Ich hatte als Kind Ekzeme, mein Papa zog mir angelegentlich kleine weiße Babyhandschuhe und Babymütze an, wenn ich schlief, um mich davon abzuhalten,mich zu kratzen und mich selbst zu irritieren. Ich hatte ein wirklich schlimmes Ekzem seit ich ein Baby war. Von 0 bis 5 hatte ich große Probleme mit dem Sprechen und Geräusche zumachen. Ich wusste, dass meine Geräusche fremdartig klangen, weil ich sie in meinem Kopf hören konnte und ich konnte meine Zunge nicht richtig benutzen um Geräusche wie ‚t‘, ‚th‘, ‚l‘, ’s‘ oder ‚r‘ zu machen – eigentlich keine Geräusche. Ich wurde zur Sprachtherapie geschickt und in das Kinderhospital für Hautprobleme in Liverpool. Es war so, als wenn
mich etwas davon abhalten würde, meine Zunge zu verwenden.

Das Ekzem war nur auf der Rückseite meiner Beine (Kniekehlen), in der Ellenbogenbeuge und am Hals. Mir wurde viel Betnovate gegeben, um das zu beseitigen, ich wurde aber zu der Zeit, als ich schulpflichtig wurde, immun gegen dessen Wirkung. Als ich dann mit fünf in die Schule kam, ging das Ekzem weitgehend zurück, aber ich entwickelte dann Asthma.

Mit 14 Jahren hatte ich einen schweren Asthmaanfall (als meine Mutter starb), an dem ich fast starb. Etwas später in diesem Jahr, als meine Konfirmation bevorstand bekam ich ein Ekzem, das mich von Kopf bis Fuß bedeckte. Es scheint, ich bekomme Attacken, wenn ich mit Kummer oder Verlust zu kämpfen habe, etwas das ich immer zu vermeiden suchte. Ich habe immer noch nicht richtig über den Tod meiner Eltern getrauert. Mein Vater starb, als ich 21 war. Sein Geburtstag ist der 14. dieses Monats. Nun, da ich daran denke, fällt mir ein, dass ich zu dieser Zeit letztes Jahr diese Halsekzem bekam, und dass es verschwand, nachdem ich ein paar Tage Hydrokortison anwandte. Nun funktioniert nicht mal mehr das Hydrokortison, genauso wie es in meiner Kindheit war. Mein Körper muss sich daran gewöhnt haben, oder es ist an der Zeit, mich mit der emotionalen Seite zu befassen, die ich als Kind blockiert habe.

Verlust ist etwas, dass sich für mich wie Sterben anfühlt. Sehr intensiv. Ich gehe dann in Schock und Paralyse, mein Körper tendiert dann dazu zuzumachen und ich fühle mich, als wenn es keinen Raum und keine Zeit gibt. Wie in einem Traum, in dem ich mit aller Macht versuche, zu rennen, und eine Kraft mich mit der genau gleichen Stärke wieder zurück zieht. Und das, obwohl ich mich bis an die Grenzen anstrenge. Alles ist vergebens, weil die Gegenkraft meine Anstrengungen ausgleicht. Äußerlich ist alles still und bewegungslos, keine Veränderung bemerkbar, innerlich in meinem Kopf und Körper gehe ich aber durch einen richtigen Krieg. Als wenn ich ex- oder implodieren würde. Auf jeden fall weiß ich nicht, wo das alles herkommt, und ich komme deswegen zu der körperlichen Seite zurück.

Das Ekzem juckt sehr stark.

Kein Eiter oder anderer Ausfluss, keine Feuchtigkeit.

Die Haut fühlt sich fest an, wie verbrannt,zusammengezogen, dünn wie Papier.

Sie ist bei kühlem Wetter und trockener Luft weniger irritierbar.

Sehr irritierbar an feuchten heißen Tagen.

Sehr wund nach dem Duschen, wenn Wasser und Seife darauf kommen.

Wenn ich alleine bin, macht mir sie mir nichts aus aber sie sieht nicht gut aus.

Sie juckt und brennt spät in der Nacht und als erstes am Morgen. Ich kann nur an den Ausläufern kratzen, der Gedanke die Hauptgebiete zu kratzen erfüllt mich mit Widerwillen und lässt mich in Panik geraten.

Wenn ich die Ränder kratze, ist das sehr angenehm, aber es verschlimmert alles und ich bemühe mich, das sein zulassen. Es gibt eine sehr feine Linie zwischen Freude und Schmerz. Fast wie Vergebung und Bestrafung zur gleichen Zeit … soweit, mehr lässt meine Psyche im Moment nicht zu. Vielleicht später mehr. Ich fühle mich jetzt plötzlich etwas weinerlich. Vielen Dank nochmals für Ihre Unterstützung und Ihren Beistand. Ich denke, ich habe heruntergespielt, wie schlecht es mir mit meinem Hals und Dickdarm usw. ging. Meine kleine schwermütige Pia kommt zu mir zurück. Ich kam mit dieser Traurigkeit neulich wieder in Kontakt, als ich alte Fotos fand, auf denen ich im Alter von 0 bis 5 zu sehen war.

(Anmerkung: Pia ist das drittjüngste von 14 Kindern)
 
Kommentar:
Vom homöopathischen Standpunkt aus sehen wir hier einen klassischen Fall von Unterdrückung, bei dem das Ekzem mit Kortison unterdrückt wurde und die Erkrankung sich dann als Asthma gezeigt hatte,was wiederum die Anwendung starker Supressiva erforderlich machte.

Ich gab ein paar Zwischenbehandlungen wie Graphites, konnte aber sehen, dass diese nicht zufrieden stellend wirkten. Dann dachte ich über das Problem nach. Ich war sehr an der oben beschriebenen Vorstellung von Schock und Paralyse interessiert. Ich dachte darüber von homöopathischen Standpunkt aus nach und entschied, dass die passendste Rubrik im Repertorium die Rubrik Emotionen, unterdrückt war. Ich ging dann daran zu repertorisieren (Analyse nach homöopathischen Gesichtspunkten):

a. Geist – Emotionen – unterdrückt (als Ursache) – 3
b. Haut – Eruptionen – juckend – 3
c. Äußerlicher Halsbereich – Eruptionen – rot – 2
d. Geist – Aufgeben -Disposition – 2
e. Haut – Eruptionen – trocken – 2
f. Geist – Nachgeben – Wünsche anderer; verpflichtet fühlen – 1

Jede Ziffer repräsentiert die Stärke des Symptoms auf einer Skala zwischen 1 und 4. Ich analysierte mit dem Vithoulkas System und hatte als Resultat Staphysagria, welches die Symptome a, b, d und e abdeckte.
 
11.10.2000
Astral 85, Verstopfung 80
Staphysagria C 200 + Aspen MM 10 + Leopardsbane MM + Astral MM 10
 
13.10.2000
Haut ist noch wund aber die Irritation hat abgenommen. Tue meistens nichts drauf. Feuchtigkeit ist schlimm.
 
27.10.2000
Astral 70, Überstimulation 10
Staphysagria M 1 + Bog Asphodel MmM10 + Firethorn MM 10 + Astral MM 10
 
28.10.2000
Astral 10, Überstimulation 10
Arizona Fir MM 10 + Golden EarDrops MM 10
Verstopfung 30, Mandel MM 10 + Astral MM 10
 
28.10.2000
Mein Hals ist fast vollständig ohne die Verwendung von Cremes geheilt, ich musste nur mit den hässlichen Aussehen für etwa einen Woche umgehen.

Diese Woche musste ich zwei Tage freinehmen, weil ich total erschüttert war. Ich ging zu einem Gruppentreffen Adult Child (das erwachsene Kind) am Montagabend und ein älterer Herr fragte mich, vor was ich mich verstecken würde. Ich war sehr losgelöst und ‚cool‘ und war das die ganze Woche lang (ob das mein ganzes Leben anhält?). Ich brachte eine Menge Emotionen hoch und bekam das Gefühl kompletten Terrors, dass jemand mich gesehen haben könnte,obwohl ich dachte, dass ich unsichtbar wäre und mich mit der Menge bewegte, wie eine Fliege an der Wand (das machte ich als Kind sehr oft, sah alles, nahm aber kaum an etwas teil).das ist für mich ein Überlebensmechanismus. Ich fühlte mich sehr verletzlich und nackt, und ich dachte, ich würde alles richtig machen, aber er hatte recht, ich versteckte mich. Ich war körperlich hier aber emotional und mental woanders. Ich hatte dann am Dienstag eine Sitzung mit meinem Therapeuten und es kamen Ängste, Verzicht, Lähmung und Isolation beim mir hoch. Sehr mächtiges Zeug. Ich ging nach Hause, legte mich ins Bett und schlief von sieben Uhr abends bis acht Uhr morgens. Als ich aufwachte hatte ich riesige Wasserschwellugen an Ober- und Unterlippe. Ich hatte seit meiner Kindheit, in der ich das dauernd hatte, seit Jahren keine Erkältung mehr gehabt. All diese Kinderkrankheiten kommen zurück. Ich wusste, ich brauchte eine Pause, weil ich mich sehr zerbrechlich und preisgegeben fühlte. Ich hatte einen mentalen Gesundheitstag am Mittwoch, weinte viel und trauerte eine ganze Weile. Der Donnerstag war leichter, ich fühlte mich stärker und vitaler, machte einige Hausarbeiten und brachte es fertig am Freitag wieder zur Arbeit zu gehen. Jetzt ist es Samstagmorgen und ich fühle mich viel besser, aber immer nochso, als wenn ich von einer ungewöhnlichen Krankheit wiedergenese.
 
28.10.2000 (zweite Behandlung an diesem Tag)
Astral 05, Aktivierter Schutzschirm 100
Kommando: Frei von Besetzender Entität MM 10 + Besetzung (Bailey combi) MM 10 + Bog Asphodel MM 10 + Astral MM 10
 
1.11.2000
Ging heute ins Krankehaus und hatte gemischt Gefühle. Zuallererst – es gab keine Spur von Amöben mehr, weder in meinem Blut noch im Stuhl oder Biopsien. Das sind tolle Nachrichten, ich fühlte mich jedoch manchmal immer noch etwas müde. Ich denke, das ist nicht überraschend bei all dem emotionalen Stoff, den ich zu verarbeiten hatte. Der Arzt teilte mir noch mit, dass ich immer noch Anämie hätte,was nicht erklärbar sei. Ich verliere offensichtlich irgendwie Blut, sie wissen aber nicht wie… (als mein Darm noch Geschwüre hatte, erklärte das den Blutverlust, jetzt rehen sie sich im Kreis).

Er schickte mich zu weiteres Bluttests auf Magen und Hals Erkrankungen, die auf einer Intoleranz auf Weizen beruhen. Der Name ist mir gerade entfallen. Alle weiteren Tests auf Hepatitis. A,B, oder C usw., sind negativ. Er war wirklich verblüfft. Er möchte, dass ich zu einem Schmiertest und weiteren Checkups zu meinem Hausarzt gehe. alles sehr verrückt, nicht? Ich hatte in den letzten sechs Monaten immer schwere Regelblutungen gehabt,nichts außergewöhnliches jedoch. Die Farbe ist normal und ich verwende Supertampons die ersten eineinhalb Tage. Sie sind regelmäßig und dauern 3½ Tage. Er möchte, dass ich wieder hohe Dosen Eisentabletten nehme.

Er sagte auch, dass ich, wenn jemand so krank wie ich gewesen wäre,an irritablen Bauchsymptomen leiden könnte, weil der Dickdar vernarbt sei. Meine Reserven wären auch niedrig. Ich habe sehr niedrige Werte von Hämoglobin, Ferritin und Eisen. Offensichtlich hatte das Fleischessen überhaupt nicht geholfen.

Ich entschied mich für eine Massage nach dem Termin, weil mein Körper so wund war. Ich habe einen ganz steifen Nacken, Rücken und Hals.

… Ja, dieser Stoff ist sehr fordernd. Ich bin davon langsam gelangweilt, ich denke aber, das ist Teil des Prozesses und tief in mir weiß ich, dass es keine leichte Schnellheilung gibt.

Ich versorgte die Herpesstellen mit Zorivax, weil sie so groß warn und weh taten, das Verrückte dabei ist, dass sie so aussehen, als wenn sie morgen verschwunden wären, dass sie aber, wenn sie wegen der Salbe verschwinden, die Nackenschmerzen wiederkommen. Das ist alles so verrückt. Ich weiß, dass Sie wussten, dass das passieren würde. Ich versuche die Symptome zu unterdrücken und das Originalproblem zeigt sich einfach auf andere körperliche Weise.

Ich tendiere dazu, mit ihrer Meinung über die Selbsterfahrungsgruppe vom letzten Montag übereinzustimmen… Es war wirklich eine Wiederbekräftigung, warum ich mich zuallererst verstecken will. Ich habe Bulldoggen nie geliebt, war immer eine extrem sensitive Person, verbarg das aber in einer ritterlichen Absicht. Ich wurde im Verbergen
meiner wahren Gefühle so gut, dass ich sogar mich selbst genarrt habe. Diese Interaktion letzte Woche war deshalb nicht gut, weil ich mich die nächsten zwei Tage wieder verstecken musste, weil ich mich so verletzlich fühlt, dass ich nicht mal dazu in der Lage war,die Post aus dem Kasten zu holen. Ich brauche einen sehr viel sanfteren Zugang zu mir selbst. Ich hatte für mehrere Leben genug Zeug am Hals und ich brauche eine viel liebere und nährendere Einstellung. Mein Adrenalin ist viel zulange in mir
gekreist.

 
2.11.2000
Blut 80, Nahrungsdefizit 80
Ferrum metallicum C 200 + Kommando: eliminiere und richte neu aus Ernährungsdefizite CM
 
3.11.2000
Ich fühle mich inspiriert. Ich kann mehr dessen sehen, was ich anzubieten habe, und werde mutiger. Wenn jemand wie **** **** (gut bekannte New Age Persönlichkeit, Anm. des Autors) sagt, das sie eine Panikattacke hatte,bevor sie ihren ersten Workshop gab, bestätigt das, dass wir alle nur Menschen sind, und dass, wenn meine Angst einschießt, das nicht immer negativ ist, und dass ich die Angst fühlen und es trotzdem tun kann.
 
Schlusswort
Die Behandlungensind noch nicht zu Ende, die Hauptsymptome scheinen jedoch geheilt zu sein und die Patientin war dazu in der Lage, mit ihrer Situation zurecht zu kommen und ein höheres Maß an Selbstakzeptanz zu erreichen, als vorher möglich war. Es gibt eine Reihe von Dingen, die man aus diesem Fall lernen kann. Wir können zumindest beobachte,
dass eine schwere pathologische Symptomatik eine Persönlichkeitskrise hervorgebracht hat. Wäre die Geschwürsbildung weiter gegangen, wäre es möglich gewesen, dass chirurgisches Eingreifen notwendig gewesen oder sogar angewandt worden wäre. Das hätte zur weiteren Unterdrückung der Symptome geführt und mit der Zeit hätten sich noch tiefer gehende Symptomatiken sowohl auf physischer als auch auf feinstofflicher Ebene bilden können. Die Alternative war durch den unbequemen aber zeitlich begrenzten Prozess der Entgiftung zu gehen und die inneren Konflikte anzuschauen. Wenn eine Person stark genug ist, das zu tun (und eindeutigerweise hat hier der Therapeut eine wichtige Rolle gespielt), dann wird hoffentlich ein integrierterer und cohärenterer Sinn des Selbsts sein Primat über die niederen Vehikel der Existenz (Körper) erlangen und im Gegenzug höhere Ebenen der Gesundheit erreichen. Ich will schließen und anmerken, dass die Leute so kompliziert sein können, dass man nicht vorhersagen kann, was hoch kommt; es ist sicherlich sehr schwierig, die Unterlagen zu schließen und mit vollem Vertrauen zu sagen, dass der Fall abgeschlossen ist.
 
Post Scriptum
Weil seit dem Datum der Veröffentlichung der oben angeführten Passagen einige Zeit vergangen ist,habe ich mich entschlossen den Fall mit einigen zusätzlichen Kommentaren zu vervollständigen.

Der ‚Stille Schrei‘ und die begleitende Paralyse (Lähmung) eröffneten mit der Zeit einen zusätzlichen Aspekt, der jenseits meiner ursprünglichen Idee einfacher emotionaler
Unterdrückung war, obwohl die Unterdrückung sogar ein eindeutiger Teil des Bilds war.
 
4.12.2000
Ich erinnere mich deutlich als Kind mit ungefähr fünf Jahren oben auf den Stufender Treppe unseres alten Hauses gestanden zu haben. Ich stand oben und imaginierte mich selbst an den Fuß der Treppe, ohne mich körperlich zu bewegen. Ich erinnere mich, das Treppengeländer festgehalten zu haben und so nicht zu ‚mogeln‘. Ich imaginierte mich an
den Fuß der Treppe und dann öffnete ich meine Augen und war am Fuß der Treppe. Das konnte ich nur tun, wenn das Haus ganz still war und keine Geräusche oder Präsenzen der anderen Bewohner zu hören waren. Ich schlafwandelte auch öfters, im Alter von 11 bis 14. Ich wusste nie, was ich tat, aber meine Familie sagte, ich käme die Treppe mit geöffneten Augen herunter, setzte mich, sagt kein Wort, sähe etwas Fernsehen, äße vielleicht etwas Toast und ginge zurück ins Bett. Ich würde auch aus dem Fenster klettern, nachts spazieren gehen, dann wieder durch das Fenster zurück klettern und nichts davon merken. Das wussten wir nur, weil ein paarmal meine Kleider vom Regen nass waren oder Schmutz an den Tapeten war, wenn ich durch das Fenster zurück kletterte.

 
Diese Passage, und andere Beschreibungen, führten mich zu der Annahme, dass Pia eine außergewöhnliche Fähigkeit astraler Projektion hatte (hat?), und ich erklärte ihr das
so: man kann sehen, dass eine Wesen in einem Status des physischen Körpers halb drin/ halb draußen und ohne zu wissen, was passiert, kann man leicht ein Gefühl der Angst und Panik bekommen. Wir könen den Vorschlag akzeptieren, dass der physische Körper eine Form eines organischen Roboters ist, den wir besetzen, wenn wir auf der physischen Ebene gegenwärtig sind. Wenn wir dann unser Bewusstsein teilweise entfernen, ohne zu wissen, was wir tun, verlieren wir die Kontrolle über die motorischen Funktionen wie die Bewegungen. Der physische Körper selbst hält weiterhin seine normalen Lebensfunktionen unter der Kontrolle des autonomen Nervensystems aufrecht. Zusätzlich bleibt die Lebenskraft an das Herzchakra gebunden (nach Alice Bailey würde der Tod eintreten, falls die Lebenskraft sich davon lösen sollte). Als Resultat der teilweisen Ablösung der höheren oder feinstofflichen Körper jedoch ist der ‚Besitzer‘ des physischen Körpers nicht in der Lage durch diesen direkt zu funktionieren. Als Ergebnis, wenn das Bewusstsein sich nicht dessen bewusst ist, was passiert, können starke Gefühle der Angst oder sogar Panik auftreten, oder in einer Art Niemannsland gefangen zu sein. Ich gab an, dass dies meine Ansichten über gewisse Aspekte der Situation seien und sagte Pia, dass sie im Besitz einer eher guten Gabe wäre, die mit entsprechendem Training und Verständnis in der Zukunft für nützliche Zwecke eingesetzt werden könnte (wie Channeling oder andere mediumistische Arbeit).
 
2.12.2000
Ich entschied mich zu meditieren und dazu eine sehr sanfte Kassette zu hören, eine Übung in Yoga Nidra. Ich war etwas 10 Minuten dabei, als ich dieses überwältigende Gefühl der Loslösung von der Stimme auf dem Band hatte. Ich versuchte mit aller Kraft bei der Stimme zu bleiben, aber etwas war stärker als mein Wille. Ich lag da, nicht in
Meditation, nicht wach, sondern in einer Art Niemannsland. Ich konnte weder meine Augen öffnen noch mich einen Zentimeter bewegen. Ich erinnere mich, mir innerlich gesagt zu haben, dass dies nur eine Meditation sei. Ich könne jederzeit aufstehen, aber ich konnte nicht. Ich sagte, der Geist regiert die Materie, aber immer noch keine Veränderung. Es war so, als wenn ich in der Zeit und der Bewegung gefangen wäre, ohne Hoffung, ohne Entkommen. Ich stellte mir mich vor, zappelnd, kämpfend, schreiend, dann
war aber mein Blick auf mich zurück gerichtet und ich sah mich auf dem Bett liegend, bewegungslos und wie tot .

 
Obwohl sich diese und die weiteres Sitzungen mit dem Therapeuten mit der emotionalen Seite befassten, zeigt ein Blick auf die Analyseblätter, dass, obwohl sich viele der Symptome reduziert hatten, nichts desto trotz am 5.2.2001 sowohl Gewebe als auch der Gastro-Interstimaltrakt einen weiten Ausschlag von Null haben. Weitere Behandlungen enthielten deshalb die zurückgekehrte Parasiteninfektion (was zeigt,wie schwierig diese zu eliminieren sind – ich ließ Pia im Dezember 2000 sogar eine Kräutermischung
einnehmen,obwohl das mehr als Unterstützung für sie selbst gedacht war, als als Unterstützung der Radionikbehandlung), die Eliminierung der Anämie und des Narbengewebes im
Dickdarm, der mit einer Beschädigung von 90% anzeigte.

Ich hoffe und glaube, dass die Behandlung Pia sehr geholfen hat. Abschließend möchte ich sagen, dass dieser Fall die breiten Möglichkeiten radionischen Handelns zeigt und die Fähigkeit, soweit es uns gegeben ist, in den Ebenen der kombinierten feinstofflich-stofflichen Körpern, die uns von David Tansley vorgestellt wurden, zu arbeiten. Diejenigen von uns,die auf diesem Pioniergebiet arbeiten, sollten sich glücklich schätzen, zur Vorhut zu gehören.

Analyse Blatt 1

Analyse Blatt 1

Analyse Blatt 2

Analyse Blatt 2

Rae Analyseblätter für Pia Hobheard

Die Analyse vom 14.6.2000 wird durch die rechte Kurve die vom 5.2.2001 durch die jeweils linke Kurve repräsentiert. Letztere zeigt generell niedrigere Abweichungen vom Optimum und damit die Verbesserungen im Zustand der entsprechenden Gebiete an.
 

Claudio RomanazziBitte hinterlassen Sie unten einen Kommentar!
Bitte beachten: Ich antworte nicht auf alle Kommentare, ich lese jedoch jeden einzelnen! Wenn ich auf Ihren Kommentar nicht antworte, dann bedeutet es höchstwahrscheinlich, dass ich mit Ihnen übereinstimme und nichts Bedeutendes hinzuzufügen habe. Ich schätze Ihren Kommentar sehr. Er spielt eine gewichtige Rolle für zukünftige Artikel, daher scheuen Sie sich nicht, alles zu schreiben, was Sie bewegt. Spam wird übrigens immer gefiltert oder entfernt.
Claudio Romanazzi

Wem der Artikel gefallen hat, bitte oben bei den Socials teilen! Auch die Radionik braucht Förderung!

Leave a Comment:

Leave a Comment:

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Dann lassen Sie sich doch informieren, wenn es neue gibt!

x