Radionik Manager Update 2.6

Radionik Manager – Update vom November 2010

Lieber Leser, in diesem Upgrade (V 2.6) des Radionik Managers sind wieder weitere neue Funktionen und Eigenschaften implementiert worden. Einzelheiten auf den folgenden Seiten.

Viel Spaß mit den neuen Funktionen, viel Erfolg und
Liebe Grüße

Radionik Manager – grafische Darstellung gemessener Werte

In diesem Upgrade wurde die Sichtbarkeit gemessener Werte verbessert, indem unter der numerischen Ausgabe eine grafische Darstellung gesetzt wurde. Damit ist es nun möglich, allein durch Abschätzen der Balkengröße bereits den Trend festzustellen. Im Beispiel unten geht der Trend zu größerer Abweichung, ist also schlechter.

Radionik Manager Upgrade2.6 Grafische Messwerte

Radionik Manager Upgrade2.6 Grafische Messwerte

Wie vorher werden maximal 5 Werte/Balken angezeigt, damit die Übersichtlichkeit gewahrt bleibt. Dabei wird stets der erste Wert und die letzten 4 verwendet – so vorhanden. Sind weniger Werte da, werden wie im Beispiel auch weniger angezeigt.
 
 

Radionik Manager – Listen zuweisen

Radionik Manager Upgrade2.6 Messlisten zuweisen

Radionik Manager Upgrade2.6 Messlisten zuweisen

Es ist jetzt möglich, einer Projektionsliste ganze Listen zuzuweisen. ALLE Einträge in einen Knoten werden OHNE MESSUNG in die Projektionsliste übernommen.

Die Schaltfläche dazu findet sich im Messdialog oben rechts bei den Optionen.

Bisher war es ja nur möglich, einen einzelnen Eintrag per <Enter>-Taste in die Projektionsliste zu übernehmen. Mit dieser Funktion ist es nun möglich, Arbeit einzusparen und ganz Blöcke bewährter Kommandos in die Projektionsliste zu übernehmen. Das ist beispielsweise nützlich, wenn man einen Behandlungblock – wie zum Beispiel
den Insektenschutz für Pferde – auf ‚einen Rutsch‘ in de Projektionsliste bringen will.
 
 

Radionik Manager – manuelle Testkommandos

Manuelle Testkommandos können jetzt zum Test auf die Pendelplatte geleitet werden.

Radionik Manager Upgrade2.6 manuelle Testkommandos

Radionik Manager Upgrade2.6 manuelle Testkommandos

Nach dem Eintrag des Kommandos kann mit der Schaltfläche ‚Test Start‘ die Übertragung auf die Pendelplatte beginnen. Die blaue Leuchtdiode C auf der Pendelplatte beginnt zu blinken. Das ist das Signal, dass die Information auf der Platte anliegt.

Die Aufschrift der Schaltfläche hat sich nun in ‚Test Ende‘ geändert. Ein Klick darauf beendet den Test.
 
 

Radionik Manager – Löschen von Inhalten (1)

Das Löschen von Inhalten ist eigentlich nicht vorgesehen. Ein findiger Anwender hat jedoch eine Möglichkeit entdeckt, die ich auch so lassen werde. Das hat jedoch zur Folge, dass es möglich ist, Projektionslisten die Inhalte sozusagen wegzunehmen. Da das zu Instabilitäten führen würde, ist nun folgende Lösung programmiert worden:

  • Löschen von Inhalten (siehe weiter unten) ist weiter möglich.
  • Bei jedem Aufruf einer Projektionsliste wird jedoch geprüft (kostet etwas Zeit, ist jedoch kaum zu merken), ob die enthaltenen Inhalte noch vorhanden
    sind. Sind sie es nicht, wird der Inhalt aus der Projektionsliste entfernt.
  • Letzteres kann im schlechtesten Fall dazu führen, dass die Projektionsliste leer wird. In diesem Fall kann sie – wie üblich – auch nicht mehr aufgerufen werden.

 
 

Radionik Manager – Löschen von Inhalten (2)

Bisher konnte nur dann gelöscht werden, wenn eine Sitzung in ‚Systeme verwalten‘, in der Inhalte eingefügt wurden, noch nicht beendet war. Das stellte sicher, dass Unsinn oder Irrtümer leicht wieder entfernt werden konnten. Wurde jedoch ‚Systeme verwalten‘ geschlossen, war es normalerweise nicht mehr möglich, Inhalte zu löschen.

Der Sinn dahinter war, die Konsistenz der Projektionslisten zu erhalten.

Ein findiger Kollege hat nun entdeckt, dass Löschen trotzdem möglich ist. Dazu wird innerhalb einer Sitzung der zu löschende Inhalt in einen in der gleichen Sitzung erstellten Knoten verschoben und dann der gesamte Knoten gelöscht. ACHTUNG: DAMIT IST DER INHALT UNWIEDERBRINGLICH VERLOREN!
 
 

Radionik Manager – interne Verbesserungen

Daneben wurden einige interne Eigenschaften verbessert, die für die äußere Bedienung keine Bedeutung haben. Das betraf vor allem das Handling beim Im- und Export von Daten.

Damit ist die Besprechnung auch dieses Upgrades abgeschlossen. Weiterhin wünschen wir viel Erfolg und Freude mit Ihrem Radionik Manager.