Nichts

Über mich

Worum geht es beim Radionik Verlag?

Claudio Romanazzi MRadA

Claudio Romanazzi MRadA

Hallo lieber Leser. Ich bin Claudio Romanazzi vom Radionik Verlag und wenn Sie sich je gefragt haben:

  • „Was ist denn Radionik überhaupt?“
  • „Welche Möglichkeiten bietet mir die Radionik?“
  • „Wie kann ich Radionik in meinem Fachgebeit einsetzen?“
  • „Wie kann ich Radioik kommunizieren?“
  • „Welche verborgenen Ecken gibt es noch in der Radionik, die ich noch nicht kenne?“

oder JEDE andere Frage zur Radionik …

… dann sind Sie hier RICHTIG!

Es geht um Folgendes:
Ich glaube, dass Interessenten an radionischen Themen Vieles wissen müssen, um sich im Schema der Dinge einordnen zu können.
„Ich habe eine Ausbildung in XYZ. Wie kann ich damit Radionik machen?“
„Mich verwirren diese vielen unterschiedlichen Aussagen über Radionik. Wem soll ich denn nun glauben?“
„All diese vielen Anwendungen. Ich kann mich nicht entscheiden.“

Abonnieren Sie doch einfach immer neue Anworten auf meinem Radionik-Blog und meinem Newsletter. So verpassen Sie keine Neuigkeiten und sind immer auf dem Laufenden.

   

 

Und das Beste von Allem: Ich trenne Gerüchte von Fakten, schneide durch den Nebel der Schwammigkeit und nenne die Dinge beim Namen! Denn ich mag es gar nicht, wenn Leute mit wenig Radionik-Kenntnissen ihre von geschönten Herstellerausssagen gefärbten Ansichten zum Besten geben und dazu noch der Eine vom Anderen abschreibt. Bei mir zählen nur in der Praxis geprüfte Fakten und Ergebnisse.

 

Einführung in den Radionik Verlag

(Blog, Artikel, Newsletter)

  • Im Blog werden in kurzen Abständen immer neue Aspekte der Radionik beleuchtet. Alle Inhalte kommen von einem Praktiker mit über 20 Jahren Erfahrung.
  • In den Radionikartikeln werden grundlegende Aspekte angesprochen und diskutiert. Dabei geht es um Abgrenzung zu verwandten Gebieten genau so wie um eine grundlegende Definition von Radionik.
  • Der Radionik Newsletter ist eine kostenlose, monatlich erscheinende Publikation im PDF-Format, die stets größere Abhandlungen bringt. Soweit vorhanden werden auch interessante Fragen in Langfassung beantwortet. Alle Artikel wandern in das Radionikarchiv und stehen so der Allgemeinheit zur Verfügung.

Und was ist der beste Weg, um all dieses Material stets frisch in Ihr Email-Postfach zu bekommen (Blog und Newsletter)? Tragen Sie bitte Ihre Email-Adresse hier unten ein:

   

 

Über Claudio Romanazzi

ÜberMich4
Als ich im Jahr 1988 in der Esotera einen Artikel über Radionik las, da war es um mich geschehen. Der Inhalt klang nicht nur so interessant für mich, wie man einen guten Artikel liest. Er faszinierte mich von Anfang bis zum Ende.

Mir erschienen damals – und erscheinen übrigens auch heute noch – die Möglichkeiten der Radionik praktisch unbegrenzt. Das wollte ich unbedingt machen! Ich schrieb an den Autor in die Schweiz, bekam jedoch keine Antwort. Nach einer Weile verlor ich die Geduld und rief beim Verlag an ( die Esotera erschien damals noch im Bauer Verlag), der mir dankenswerterweise die Telefonnummer des Autors mitteilte.

Ich rief ihn an und bekam als Begründung für seine Nichtreaktion auf mein Schreiben die Antwort, dass er über 500 Zuschriften bekommen hatte und er sich nicht in der Lage sah, diese Flut zu bewältigen. Nun, der Kontakt war hergestellt und so kam ich zu der Adresse der Englischen Radionikgesellschaft (im deutschsprachigen Raum war Radionik damals so gut wie unbekannt), die ich dann sofort anschrieb.

Aber auch hier keine unmittelbare Reaktion. Da mein Englisch damals noch nicht so gut war, hatte ich auch nicht die Möglichkeit, schneller einen Kontakt herzustellen. Schließlich vergingen lange sechs Monate, bevor ich dann doch Post aus England bekam. Die Gesellschaft war umgezogen und die britische Post benötigte diese Zeit, um die neue Adresse herauszufinden. In dem Antwortschreiben der Gesellschaft war die Einladung zum ‚Introductory Day‘ (Einführungstag) in London im Herbst 1989 enthalten. Ich flog natürlich hin und nahm teil. Und so absolvierte ich dann ab Frühjahr 1990 bis Herbst 1993 meine radionische Ausbildung in England und die Geschichte nahm ihren Lauf.

Heute – über 25 Jahre später – kann ich auf eine buchstäblich jahrzehntelange radionische Berufserfahrung zurückblicken. Als Stichworte seien hier nur der Radionik Verlag und die Deutsche Radionikschule genannt.

Wenn Sie von mir lernen möchten, dann sollten Sie sich unten einfach nur mit Ihrer Email-Adresse anmelden und ‚Jetzt eintragen‘ klicken.