Feb 28

Radionik und unerwartete Wirkungen

By Claudio Romanazzi

Radionik_Header_1920

Radionik und unerwartete Wirkungen

von Claudio Romanazzi

Man sagt ja immer, dass man mit Radionik ALLES ‚behandeln‘ kann. Gelehrt und gelernt wird traditionell jedoch die medizinische Anwendung bei Mensch und später auch beim Tier. Alles andere wird von dieser Basis aus – jedenfalls so man eine Ausbildung oder Erfahrung hat – in Eigenregie entwickelt.

Tja, und da beginnen die Schwierigkeiten erst. Es gibt vordergründig mindestens zwei Dinge, die Probleme bereiten können (und sicherlich sind es viele, viele mehr). Die erste Sache ist Überschätzung. Gerade Anfänger neigen in ihrer ersten Begeisterung dazu, Ziele anzugehen, die gegen Naturgesetze stehen. Beispiel: Abnehmen und dabei weiter viel Zucker und Fett konsumieren.Weiterlesen ...

Jan 31

Radionik und physiologischer Stress

By Claudio Romanazzi

Radionik_Header_1920

Radionik und physiologischer Stress

von Claudio Romanazzi

Die Wikipedia-Definition für Stress beim Menschen lautet: Unter Stress versteht man die Beanspruchung (Auswirkung der Belastungen) des Menschen durch innere und äußere Reize oder Belastungen (objektive, auf den Menschen einwirkende Faktoren sowie deren Größen und Zeiträume). Diese können sowohl künstlich wie auch natürlich, sowohl biotisch als auch abiotisch sein, sowohl auf den Körper wie auch die Psyche des Menschen einwirken und letztlich als positiv oder negativ empfunden werden oder sich auswirken. Die Bewältigung der Beanspruchung ist von den persönlichen (auch gesundheitlichen) Eigenschaften und kognitiven Fähigkeiten der individuellen Person abhängig, der Umgang mit einer Bedrohung wird auch Coping genannt. Einsetzbare Verhaltensweisen sind z. B. Aggression, Flucht, Verhaltensalternativen, Akzeptanz, Änderung der Bedingung oder Verleugnung der Situation.

Wie entsteht nun dieser Stress und was kann die Radionik zu dessen Behandlung beitragen? Weiterlesen ...

Dez 31

Auf Radionik basierende Behandlungen

By Claudio Romanazzi

Radionik_Header_1920

Auf Radionik basierende Behandlungen

von Malcolm Rae

Die Behandlungsmethode, die ich hier beschreiben will, wird für alle attraktiv sein, die zu einem gewissen Grad mit ihrem gegenwärtigen Gesundheitszustand und Maß an Glück oder auch mit den Ergebnissen anderer Behandlungsmethoden, unzufrieden sind – denn ihr Sinn und Zweck ist einzig dessen grundlegende Verbesserung.Weiterlesen ...

Nov 30

Radionik und Klientenerlebnis

By Claudio Romanazzi

Radionik_Header_1920

​Radionik und ​Klientenerlebnis

Ok, wir sind die besten Radioniker der Welt, wir spielen auf der Klaviatur der Radionik wahre Wunderwerke, kein Problem ist uns zu groß, nichts zu weit hergeholt – alles läuft genau nach unseren Wünschen. Alles?

Nein, denn kaum jemand will unsere Dienste in Anspruch nehmen, unsere Erfolge sprechen sich nicht herum und so kommen auch wenig neue Klienten zu uns. Und warum das alles?Weiterlesen ...

Okt 31

Radionische Verstärkung

By Claudio Romanazzi

Radionik_Header_1920

​Radionische Verstärkung

Innerhalb dieses Artikels referierte ich damals (Oktober 2011) unter Anderem auch über eine radionisch verlängerte Haltbarkeit von Batterien.

Und anlässlich einer privaten Initiative zum radionischen Spritsparen, aus der ich aus Zeitmangel leider aussteigen musste, sammelte ich noch ein paar Ideen für die Kollegenschaft, von denen mir eine so gut gefiel, dass ich sie hier gerne ausführlich diskutieren möchte.Weiterlesen ...

Sep 30

Von meinem Schreibtisch

By Claudio Romanazzi

Radionik_Header_1920

​Von meinem Schreibtisch

Immer wieder kommen Anfragen auf meinen Schreibtisch, die mich manchmal zweifeln lassen, was manche Kollegen/Kolleginnen radionisch so anstellen. Als Beispiel sei in diesem Artikel eine der vielen Emails besprochen, die mich im September erreichten.

„Ich werde radionisch behandelt, aber es tut sich nichts. So langsam bekomme ich Angst.“

Auf meine Nachfrage teilte der Fragesteller mit, dass außer dem Symptom/den Symptomen, Name und Anschrift vom Radioniker/von der Radionikerin nichts weiter abgefragt wurde.

Meine Antwort:
Nun, was würden Sie tun, wenn Sie einen Maßanzug bestellen würden und der Schneider die Maße nicht abnimmt? Sie würden den Auftrag streichen und einen anderen Schneider aufsuchen.
Das ist hier ganz genau so, denn es geht ja schließlich darum, eine maßgeschneiderte Lösung zu finden. Dazu gehörtWeiterlesen ...

Aug 31

Radionik im Fokus

By Claudio Romanazzi

Radionik_Header_1920

Radionik ist ja nicht nur für Medizin und Landwirtschaft und Tiere, sie ist für mehr gut, als man sich wahrscheinlich vorstellen kann. Und so bin ich immer auf der Suche danach, wie man Radionik auf immer mehr Feldern vorteilhaft und Gewinn bringend anwenden kann.

Ein Ergebnis dieser Suche ist die radionisch gestützte Fokussierung auf ein Thema. „Was soll das denn?“, wird sich Mancher fragen, doch die Antwort ist vielleicht ein wichtiger Baustein in Ihrem zukünftigen Leben, liebe Leserin, lieber Leser.

Um was geht es? Nun, viele Menschen stellen sich ein anderes Leben vor, als sie es jetzt leben. Das Warum, Wieso, Weshalb möchte ich hier gar nicht diskutieren – es scheint so zu sein, dass viele mit ihrem jetzigen Leben unzufrieden sind. Das ist natürlich hausgemacht (und ich gehe im Verlauf dieses Artikels noch etwas darauf ein), es kann uns jedoch nicht daran hindern, daran zu arbeiten, aus dieser ungeliebten Situation herauszukommen.Weiterlesen ...

Jul 31

Die Radionikanalyse, Teil 2

By Claudio Romanazzi

Radionik_Header_1920

Die klassische Radionikanalyse

Im ersten Teil hatten wir untersucht, welche Möglichkeiten und Chancen, aber auch welche Fallen und Unmöglichkeiten Radionikanalysen mit durch Zufallsgeneratoren ausgerüsteten Systemen bieten.

In dieser Folge gehe ich auf die klassische Radionikanalyse ein, die nicht nur einen handhabbaren Überblick über den Probanden liefert, sondern auch in der Lage ist, den Verlauf der radionischen Behandlung zu dokumentieren.

Nun, wie geht man da vor? Genau so, wie im ersten Teil geschildert, muss der Radioniker den ‚Stoff‘, den er analysieren will, vor einer Radionikanalyse studiert haben. Es geht nicht, dass man ohne Kenntnis der Parameter abfragt, was denn nun bei der Versuchsperson los ist.

Erste Voraussetzung für eine Radionikanalyse des menschlichen Körpers ist deswegen das aufmerksame Lesen eines guten Anatomiebuchs. Wohl gemerkt – es geht hier nicht um das Lernen der gesamten Anatomie, es geht darum, die im Buch enthaltenen Fakten so aufmerksam zu lesen, dass das Unterbewusstsein damit in die Lage versetzt wird, Pendelaussagen zu treffen.Weiterlesen ...

Jun 30

Die Radionikanalyse, Teil 1

By Claudio Romanazzi

Radionik_Header_1920

Konzentration auf das Wesentliche

Neulich sprach ich mit einer zukünftigen Schülerin. Sie schilderte mir ihre Erlebnisse beim Kennenlernen der vielen verschiedenen Radioniksysteme, das Gebaren der Verkäufer, die vielen Versprechungen und – last not least – deren Schilderungen der vielen tollen Eigenschaften des jeweiligen Systems.

Natürlich wird dann auch immer eine Vorführung gemacht, die das alles beweisen und den Interessenten zum Käufer machen soll. Heraus kommt – je nach dem – eine Sammlung von vordergründig relevanten Ergebnissen, die – projiziert – dafür sorgen sollen, dass es dem Probanden besser geht.

In dem Fall, den mir meine Schülerin erzählte, bestand der Output des Systems aus 100 (!) DIN A4 Seiten. Jetzt mag ja Mancher sagen, „Hurra, endlich mal eine umfassende Analyse, die alle nur möglichen Aspekte erfasst und jede Eventualität berücksichtigt.“ Der Praktiker wird jedoch etwas ganz Anderes sagen, nämlich: „Um Gottes Willen, wer soll denn das lesen und seine Schlüsse daraus ziehen. Das ist nicht mehr praktikabel.“Weiterlesen ...

Mai 30

Fragestellung in der Radionik

By Claudio Romanazzi

Radionik_Header_1920

Radionikanalysen

Wenn wir eine radionische Analyse machen, fragen wir sozusagen nach. Wir fragen einmal nach dem Ist-Zustand und zum anderen nach den Ursachen.

Nach dem Ist-Zustand fragen wir, um den aktuellen Stand, das Ausmaß der Schädigung, des Verbrauchs oder der Abnutzung festzustellen. Für den kenntnisreichen Radioniker ergeben sich bereits in diesem Stadium erste Verdachtsmomente, wo dann später radionisch anzusetzen ist.

Nach den Ursachen fragen wir, um das vom Klienten/Patienten beklagte Übel an der Wurzel fassen zu können. Ohne an die Ursachen heran zu gehen, wird alles Tun nur Stückwerk bleiben.
Sicher gibt es Ursachen, die wir nicht oder nur unter sehr großen Mühen verändern können (zum Beispiel einen Arbeitsplatz unter gesundheitlich bedenklichen Umständen), die meisten Ursachen sind jedoch leicht veränderbar, wenn man sich dazu nur entschließt und an diesem Entschluss dann auch festhält.

Unsere Aufgabe als Radioniker ist es demnach natürlich auch, unsere Klienten und Patienten entsprechend zu beraten und (logischerweise radionisch ermittelte) Vorschläge zu machen, um die Ursachen auszuräumen.Weiterlesen ...